Lastprofilverfahren

Gasnetzbetreiber haben nach § 29 GasNZV für die Abwicklung der Gaslieferungen an Letztverbraucher bis zu einer maximalen stündlichen Ausspeiseleistung von 500 Kilowatt und bis zu einer maximalen jährlichen Entnahme von1,5 Millionen Kilowattstunden, die keine Lastgangzählung erfordern, standardisierte Lastprofile anzuwenden. 

Ab dem 01. Oktober 2016 wendet die Bielefelder Netz GmbH das analytische Lastprofilverfahren an.

Bis einschließlich 30. September 2016 wendet die Bielefelder Netz GmbH ein synthetisches Lastprofilverfahren mit folgenden Parametern und Faktoren an:
ProfilABCD
Haushalt (GH0)3,58224- 37,663466,375480,06375
Kochgas (GK0)0,4040932- 24,43929686,57181750,7107710
Gewerbe (GGW)2,579251- 35,6816146,6857980,1995541
Wochentagsfaktoren
ProfilMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
Haushalt1,001,001,001,001,001,001,00
Kochgas1,001,001,001,001,001,001,00
Gewerbe1,031,031,021,031,010,930,95